Startseite>Ostiran und seine Küste
Nach oben

Atemberaubende Landschaften und Küsten

Ostiran und seine Küste

Vom Persischen Golf aus ostwärts entlang der Küste erreichen Sie den Golf von Oman und die Provinz Sistan und Balutschistan, die an ihrer östlichen Landesgrenze das Länderdreieck mit Pakistan und Afghanistan bildet. Die Provinz ist nach dem Volk der Belutschen benannt, welche die Bevölkerungsmehrheit bilden, ebenso in Pakistan und Afghanistan ansässig sind und mit Belutschi eine eigene iranische Sprache sprechen. Die Mehrheit der Belutschen sind Sunniten hanafitischer Ausrichtung. Damit unterscheidet sich die Mehrheit Sistan und Balutschistans von der schiitischen Bevölkerungsmehrheit in Iran. Ebenso spürt man den schon starken Einfluss der östlichen Nachbarländer bei Musik, Küche, Verwaltung, Kleidung und Landwirtschaft.

Von der atemberaubenden Küste in der Hafenstadt Tschabahar bis zur zwischen den Bergen gelegenen Provinzhauptstadt Zahedan und der größten prähistorischen Ausgrabungsstätte in Saravan hat diese Provinz in landschaftlicher und ethnischer Vielfalt viel Sehenswertes zu bieten. Etwa bei einer Tour durch das Naturschutzgebiet des Bahookalat Flusses, bei der Sie Krokodile beobachten können, oder bei einem Besuch auf dem Donnerstagsmarkt in Minab, bei dem Sie die unterschiedlichen Einflüsse Pakistans und Indiens entdecken können.
Iranische Fahrradtouristen in Sistan und Baluchistan
Bandar Abbas
Chaharbahar Beris Hafen
Sistan und Baluchistan
Sistan und Baluchistan
Iranische Fahrradtouristen in Sistan und Baluchistan © Homa Reisen
Bandar Abbas © Homa Reisen
Chaharbahar Beris Hafen © Homa Reisen
Sistan und Baluchistan © Homa Reisen
Sistan und Baluchistan © Homa Reisen

Reisezeit

Mit ihrem subtropischen Klima im Tiefland eignet sich Sistan und Balutschistan am besten für eine Reise im Frühjahr oder Herbst. Die milden Temperaturen im Winter bieten ideale Bedingungen für all jene, die der kalten Jahreszeit entfliehen möchten. Lediglich im Sommer ist aufgrund der extremen Hitze von einer Reise in diese Region abzuraten.

Infrastruktur und Reisemöglichkeiten

Zahedan, Zabol und Chabahar werden mehrmals wöchentlich von Teheran aus angeflogen, per Bahn ist von Kerman und Bam aus nur Zahedan erreichbar. Mit Bussen sind alle Städte und auch kleinere Ortschaften zugänglich, jedoch empfehlen wir hier die Begleitung durch eine einheimische Person. Bei Individualreisen nach Sistan und Belutschistan informieren Sie sich am besten im Vorhinein über das exakte Reisegebiet und kontaktieren ggf. einen einheimischen Reiseleiter. Sprechen Sie uns gerne an und lesen Sie auch unsere Hinweise zum Thema Sicherheit.
Ihre Reise nach Iran – Homa Reisen ist für Sie da
Unabhängig davon welches Klima Sie bevorzugen, ob Sie mehr Stadt- oder Landmensch sind, lieber die Meer- oder Bergluft genießen, ob Sie lieber fliegend von A nach B kommen oder gerne Boden unter den Füßen haben – wir und unsere KollegInnen vor Ort freuen uns, Sie beraten und Ihre Reisewünsche erfüllen zu können.



Die Vielfalt der verschiedenen Regionen Irans

Um noch einen besseren Eindruck von der Vielfalt der verschiedenen Regionen Irans zu erhalten, finden Sie hier noch ausführlichere Informationen und Bilder zu den sieben Großregionen des Landes. Falls Sie eine individuelle Reiseroute durch Iran planen, empfehlen wir Ihnen als Faustregel, pro Woche ein bis maximal zwei Großregionen zu bereisen, obwohl es natürlich auch möglich ist, mit dem Flugzeug schnell weitere Distanzen zurückzulegen.

Homa Reisen Iran Karte