Startseite>Rafting
Nach oben
Rafting in Iran
Rafting in Iran
Rafting in Iran

Das wilde Iran erleben

Rafting in Iran

Das wilde Iran erleben

Rafting

Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen in Iran, bietet das Land vielfältige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten im oder auf dem Wasser. Während der subtropische Süden mit Tauchgängen und Schnorcheltrips lockt, gehen Abenteuerlustige auf den Flüssen im Rest des Landes auf Rafting-Touren – von ganz entspannt bis zu Wildwasser..

Rafting

Trotz der bergigen Landschaft und der vielen Flüsse, wird Wildwasser-Rafting in Iran erst seit 2008 professionell als Sport- und Freizeitbeschäftigung angeboten. Seitdem hat sich Rafting zu einem populären Wassersport entwickelt, ist aber auch als erlebnisreiche Aktivität bei Familien beliebt. Und auch für Naturliebhaber hat Rafting seinen Reiz, denn vom Wasser aus lassen sich Landschaften erkunden, die ansonsten unzugänglich sind - Rafting als sanfter Tourismus in unberührter Natur. Ob Sie lieber eine gemütliche Tour machen möchten oder ein Wildwasser-Erlebnis suchen, Rafting ist nur als geführte Tour möglich, bei der neben einem professionellen Guide auch die Ausrüstung zur Verfügung gestellt wird, um einen sicheren Trip zu gewährleisten. Am besten eignen sich die Monate April bis Juni für Rafting; abhängig von der klimatischen Lage des Flusses, ist oftmals auch der Herbst noch möglich. Fluss heißt auf Persisch übrigens „Rud“. Wir können Touren auf den folgenden Flüssen empfehlen:

Zayandeh Rud Im Frühjahr, wenn der große Fluss in Zentraliran den höchsten Wasserstand erreicht hat, macht das Raften am meisten Spaß. Der Zayandeh Rud bietet dann Wildwasser-Rafting der Klassen II und III, wobei das Durchfahren der Zaman Khan Brücke die schwierigste Stelle mit der stärksten Strömung ist. Die Touren eignen sich für gesunde Abenteurer von 12 bis 50 Jahren. Es gibt 3 Routen verschiedener Länge, wobei die kürzeste etwa 3 Kilometer lang ist und circa 30 Minuten dauert. Sezar Der Sezar in der Provinz Lorestan zweigt vom Fluss Dez ab und bietet Stromschnellen der Klasse II, III und IV. Sie können sich zwischen verschiedenen Touren für Anfänger und Profis entscheiden. Arvand Rud Der riesige Fluss befindet sich im Südwesten Irans in der Provinz Khuzestan. Auf dem Arvand Rud ist das Wildwasserabenteuer 20 Kilometer lang. Sefid Rud Auf dem Sefid Rud, dem zweitlängsten Fluss Irans, ist Wildwasser-Rafting auf Stromschnellen der Klassen II und III sowie Kayaking möglich. Auf dem Sefid-Rud verbinden Sie Abenteuer mit einzigartiger Natur, wenn Sie durch Berge und Ebenen, vorbei an Farmen und kleinen Bergdörfern paddeln. Auf dem Weg kommen Sie auch an Sehenswürdigkeiten vorbei, wie der 3000 Jahre alten Zeder von Harzevil oder der Sefid-Rud-Talsperre. Sprechen Sie uns an, wir arrangieren gern ihr persönliches Rafting-Erlebnis.
Haraz Der Fluss Haraz in der Provinz Mazandaran fließt vom Elburs-Gebirge nach Norden bis ins Kaspische Meer. Hier gibt es auch schwierige Abschnitte, Rafting der Klasse IV, die absolut nicht für Anfänger zu empfehlen sind. Aber bis Gazanak ist der Haraz ähnlich einfach zu befahren wie der Zayandeh Rud und gut für Einsteiger geeignet. Die beliebteste Strecke von Mirza Kuchak Khan Park nach Amol ist 4 km lang und dauert etwa 2 Stunden. Armand Auf dem Armand in der Provinz Chaharmahal va Bakhtiari im Herzen des Zagros-Gebirges gibt es eine 20 Kilometer lange Rafting-Route durch landschaftlich schöne Natur. Zusammen mit einem professionellen Guide können Anfänger und Fortgeschrittene die Stromschnellen des Armand, die zwischen II und IV variieren, befahren. Entlang der Rafting-Route laden viele Dörfer zu einer kleinen Pause ein. Karaj Der Karaj, der im Süden des Elburs-Gebirges entspringt, birgt Stromschnellen der Klasse II und IV und eignet sich ebenfalls für Kayaking. Sirvan Der brausende Fluss fließt durch die Huraman-Region in der Provinz Kurdistan und bietet eine lange Route, die sowohl für Einsteiger und Profis sowie für Kayakfahrer geeignet ist. Die Wildwasserpassagen variieren zwischen Klasse III und V.



Rafting Iran
© Homa Reisen
© Homa Reisen
Rafting Iran © Homa Reisen
© Homa Reisen
© Homa Reisen
© Homa Reisen